11.01.2021 Kompatibilität

Integrieren Sie die 2N IP-Sprechanlagen in das VMS von Network Optix

Es wird höchstens 4 Minuten in Anspruch nehmen. Sie erhöhen die Sicherheit des Objekts erheblich und können dabei auch Kosten einsparen. Lesen Sie, wie dies geht.

In jede Installation mit einem Videomanagementsystem sollten Sie IP-Sprechanlagen einbeziehen. Mit minimalem Aufwand erhöhen Sie das Sicherheitsniveau spürbar. Die Kamera der Sprechanlage wird zu einem Teil des VMS. Der Sicherherheitsbeauftragte sieht dann auf dem Monitor eine Live-Übertragung der gewöhnlichen Kameras und der Kamera der Sprechanlage. Das Video kann auch aufgenommen werden.

Schneller Tipp 1: Diebe schützen sich vor den Deckenkameras oft durch eine gesenkte Kopfhaltung oder mit tiefsitzenden Mützen. Mit der Kamera der Sprechanlage nützen diese Tricks nichts mehr.

Ein modernes VMS kann jedoch viel mehr als nur Live-Übertragung. Nx Witness VMS von Network Optix ist auf jeden Fall modern. Und was kann es noch?

  • Benachrichtigungen von den Sprechanlagen empfangen
  • Ereignisse, einschließlich solcher, die mit der Sprechanlage zusammenhängen, markieren. Die Ereignisse sind dann leicht zu finden.
  • Jederzeit zuhören, was vor der Sprechanlage vor sich geht
  • Die Tür öffnen.

Wir können Network Optix nur empfehlen. Es ist schnell, einfach zu benutzen und mit den Kameras von Hunderten Herstellern kompatibel.

Schneller Tipp 2: Wie spart man Kosten? In einigen Bereichen im Gebäude benötigen Sie auf jeden Fall eine Sprechanlage mit einer Kamera sowie eine herkömmliche Kamera. Aber nicht überall. An einigen Stellen benötigen Sie lediglich eine Sprechanlage, die den toten Raum für Deckenkameras ausreichend abdeckt.

Probieren Sie in Ihrem nächsten Projekt Nx Witness VMS und 2N aus!

Eine detaillierte Integrationsbeschreibung finden Sie in unserem Integration HUB, eine Beschreibung der Einstellungen im Handbuch.

Zum Integration HUB gehen